Psychose

Bipolare Störung, Depressionen und andere Krankheiten
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Treffen
Mi Dez 21, 2011 10:29 pm von Cocowell

» Externe Links posten als neuer User
Sa Dez 17, 2011 11:54 pm von Leo

» Wissen über Bipolare Störung die 10 wichtigsten Heilungsfaktoren
Sa Dez 17, 2011 9:37 am von Cocowell

» Depressive Episode (Depression)
Sa Dez 17, 2011 9:34 am von Cocowell

» Verlauf der Bipolaren Störung
Do Dez 15, 2011 10:07 pm von Leo

» Ursachen der Bipolaren Störung
Do Dez 15, 2011 10:06 pm von Leo

» Welche Symptome gibt es bei Bipolaren Störungen?
Do Dez 15, 2011 9:50 pm von Leo

» Zur Bedeutung der Bipolaren Störung
Do Dez 15, 2011 9:48 pm von Leo

» Was ist eine bipolare (manisch-depressive) Erkrankung?
Do Dez 15, 2011 9:46 pm von Leo

Shotbox

Shoutbox
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender
Partner
free forum


Austausch | 
 

 Depressive Episode (Depression)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Leo
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 15.12.11
Alter : 47

BeitragThema: Depressive Episode (Depression)   Do Dez 15, 2011 10:04 pm


Obwohl die meisten Menschen den Begriff Depression mit Traurigkeit gleichsetzen, ist eine Depression mehr als nur ein Gemütszustand. Eine Depression ist eine Krankheit, die sowohl unser psychisches Gleichgewicht als auch unser Denken, unser Handeln und unseren Körper betrifft. Im Rahmen einer Depression ist die oft beschriebene Traurigkeit oder Niedergestimmtheit nur ein Symptom.

Charakteristisch für depressive Menschen ist nicht, dass sie traurig sind, sondern dass ihre Gefühlswelt erloschen ist. Auf der einen Seite sind sie nicht in der Lage, sich zu freuen, andererseits können sie aber bei einer traurigen Lebenssituation wie dem Verlust eines Angehörigen auch nicht weinen. Depressive Menschen wirken oft nicht nur wie versteinert, sie sind es auch, jedenfalls was ihr Gefühlserleben betrifft. Im Rahmen einer Bipolaren Störung leiden die Betroffenen während einer depressiven Episode gewöhnlich unter gedrückter Stimmung, Interessensverlust, Freud- und Ausdruckslosigkeit. Ihr Antrieb, etwas zu tun oder zu unternehmen, ist deutlich reduziert. Konzentration und Aufmerksamkeit sind ebenso wie Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stark vermindert. Während einer depressiven Episode ändert sich die gedrückte Stimmung von Tag zu Tag wenig. Die Patienten reagieren kaum auf sich verändernde Lebenssituationen. Freude und Trauer werden ohne Emotionen erlebt.

Im Folgenden sind nochmals die wichtigsten Symptome einer Depression aufgeführt:

Ein gesteigertes Gefühl der Traurigkeit, Antriebslosigkeit, Interesselosigkeit an Dingen, die dem Erkrankten normalerweise Freude machen würden
Verlust sexuellen Interesses
Neigung zum ständigen Grübeln und pessimistische Zukunftsperspektiven
Durchschlafstörungen, frühmorgendliches Erwachen oder gesteigertes Schlafbedürfnis
Appetitverlust oder gesteigerte Nahrungsaufnahme
Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
Die Unfähigkeit, Entscheidungen zu treffen
Gefühle der Wertlosigkeit, Schuldgefühle, mangelndes Selbstbewusstsein
Suizidgedanken
Verschiedene körperliche Missempfindungen, wie Enge im Brustbereich, Durchfall oder Verstopfung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bipolar.forumieren.com
Cocowell

avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 16.12.11
Alter : 47
Ort : Landkreis Nienburg

BeitragThema: Re: Depressive Episode (Depression)   Sa Dez 17, 2011 9:34 am

Also ich habe nun ja gerade in einer Akuten Depressiven Phase gesteckt und erst wollte ich mir aber nicht eingestehen ,das ich wieder in eine Depression gerutscht bin, ich war doch so stabil, habe ja gerade erst meine Medis abgesetzt und dachte ich habe das nun alles hinter mir, weit gefehlt. Ich habe einfach die Medis zu früh abgesetzt, habe gemerkt mir geht es immer schlechter wollte das aber alles nicht wahr haben...Nur dann habe ich gemerkt das ich immer tiefer rutsche, immer wenn es auch nur eine Kleinigkeit gab die mich belastet hat, habe ich gleich gedacht" ach mist es wird doch nie eine zeit geben in der ich glücklich sein darf, dann kann ich dem ganzen doch auch ein Ende bereiten..." auch da habe ich mir nicht eingestehen wollen das ich meine Medis wieder brauche...
Mir ist dann auch aufgefallen das ich immer öfter nicht schlafen konnte, mein Kopfkino hat sich leider nicht ausschalten lassen , normale alltägliche Dinge konnte ich nicht mehr bewältigen, ich war dann sogar 2 Wochen krank geschrieben da ich einfach so zusammen geklappt bin, ich bin nicht umgefallen oder so, aber selbst im Auto als Beifahrer zu sitzen war mir zu viel...wenn ich mich dann ins Bet gelegt habe dann konnte ich da nur Stocksteif im Bett liegen.....nach ner Stunde ging es dann wieder und ich konnte auch wieder aufstehen...
Auch habe ich nur noch an allem umgenörgelt, alles war mir einfach zu viel , habe 4 Wochen einfach keine Post beantwortet und nicht mehr meinen Haushalt in den Griff bekommen...alles im allem war ich total am Boden...nun habe ich mit meiner Thera gesprochen und dann haben wir entschieden das ich doch wieder meine Medikamente nehmen sollte...jetzt geht es mir schon ein wenig besser,zwar kann es noch nicht an den Medis liegen aber ich denke es ist auch schon die Tatsache ,das ich mir eingestanden habe, das ich wieder in einer Depression stecke, hat mir etwas geholfen.....
Auf das es besser wird...cocowell
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Depressive Episode (Depression)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wieder einmal Trennung wegen seiner Depression
» Zweiter Teaser für Episode VII
» Neue Grundbox für Episode 7!
» Wo Ereignisse zwischen Episode 6 und 7 nachlesen?
» Tarkin in der Schlussszene von Episode 3?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Psychose :: Gästebereich :: Informationen Bipolare Störung-
Gehe zu: